Familie Jäger & Glas

gastfreundschaft & mehr ...

“Grillen ist nicht der Weg zum Weltfrieden, aber es ist ein Anfang…”

Philosophie

Als traditionell familiengeführtes Unternehmen liegen uns sowohl die Zufriedenheit der Gäste als auch der Angestellten sehr am Herzen. Regional stark verwurzelt pflegen wir die regionale Kultur, bringen aber einen internationalen Touch hinein. Dies gilt für die Speisen und Produkte, aber auch für Unternehmens- und Mitarbeiterkultur. Das Echte, Bodenständige und Natürliche wird von uns stets bevorzugt.

Ihre Gastgeber

Das Grillrestaurant Kneshecke sowie die Location Jägerheim werden heute geführt von Vater Walter Jäger und dem Ehepaar Svenja und Michael Glas. 

Walter Jäger absolvierte seine Ausbildung zum Koch in Bad Orb und stieg bereits 1968 in den elterlichen Betreib, das Restaurant Jägerheim, ein. Während Walter Jäger als Visionär die ersten Grillabende einführte, gestützt durch den Erfolg Saalanbauten und den Einbau einer Kegelbahn realisierte, kümmerte sich seine Frau Marianne mit ihrer herzlichen und liebevollen Art um Personal und Gäste, sowie um Inneneinrichtungen und Dekorationen. 

Tochter Svenja ließ sich als Restaurantfachfrau sowie als Konditorin ausbilden und arbeitete im elterlichen Betrieb mit. Bei der Ausbildung zur Betriebswirtin an der Hotelfachschule Fulda lernte sie den Küchenmeister Michael Glas kennen. Die beiden übernahmen das Grillrestaurant Kneshecke von Svenjas Eltern. Mit ihrer Leidenschaft für das Unternehmen und der herzlichen, bodenständigen Art im Umgang mit Personal und Gästen führen sie die Familientradition weiter und formen den unverwechselbaren Charakter der Kneshecke. 

Die Historie

Anlässlich des Dorffestes Dermbach im Jahre 1954 besorgte sich Oma Jäger Stangeneis bei der Brauerei, verarbeitete es zu Speiseeis und verkaufte es an die Festgäste. Der Erfolg war so groß, dass sie an diesem Wochenende mehr verdiente als ihr Mann in einem ganzen Monat. So machte sie natürlich weiter. Bald war sie den „Festverkauf“ leid und verlagerte ihre Geschäftsidee ins Wohnhaus. Sie verkaufte das Eis direkt aus dem Keller. Es kamen Süßwaren dazu, Getränke und kleine Imbisse, und bald traf man sich bei „Jägers daheim“. So entstand das Restaurant Jägerheim.

In den Siebziger Jahren wurde in Dipperz-Dörmbach der Bau der heutigen Rhön-Residence-Siedlung begonnen. Auf dem unteren Grundstück, einem „knatschigen“, Hecken überwucherten Gelände, wurde ein großes Loch für einen Badesee ausgehoben. Doch das Vorhaben stockte und lag erst einmal brach. Jahre später, als die Siedlung dann fertig gestellt wurde, suchte man einen Betreiber für Kiosk und Imbissstand. Die Familie Jäger kaufte das Grundstück und eröffnete 1988 das Grillrestaurant „Kneshecke“.

Nach und nach entstand aus dem Gelände eine Art Erholungsraum. Ein See ist zum Paddeln und Floß fahren eingerichtet, der andere steht der heimischen Tierwelt zur Verfügung. Die eigene Quelle reicht größtenteils aus, um die beiden Seen mit frischem Wasser zu versorgen. Der große Gelände fasst bei Feiern bis zu 3.500 Personen. Wenn die 400 Plätze des Biergartens belegt sind, setzen sich die weiteren Gäste entspannt am Seeufer ins Gras. Die echte, offene und herzliche Gastfreundschaft der Wirtsfamilie trägt das Übrige dazu bei, um aus der Kneshecke den heutigen Ort für Freizeit, Spaß und leckerem Essen zu machen.

Rhönschlamm

Das Rezept für unseren beliebten Rhönschlamm® ist ein Familiengeheimnis. Genauso wie die Zutatenliste für unsere Grillgewürze. Wenn Sie möchten, können Sie die Grillgewürze aber fertig gemischt bei uns kaufen. Und den Rhönschlamm® gibt es auch zum Mitnehmen.

Rhöner Charme

“Rhöner Charme” ein Zusammenschluss von Gast- und Landwirten aus der hessischen, bayerischen und thüringischen Rhön. Die Mitglieder haben sich Qualitätskriterien gesetzt, um regionale Gastlichkeit und ehrliche Produktqualität zu bieten.

Die Ziele der Mitglieder des Rhöner Charme:

  • Stärkung der regionalen Identität, durch den Erhalt der Kulturlandschaft Rhön mit ihrer Vielfalt an mittelständischen Erzeugern, Handwerkern und Gastronomiebetrieben.
  • Die Vermarktung regionaler Qualitätsprodukte durch die Gastwirte – kurze Transportwege vom Erzeuger zum Verbraucher.
  • Die Gäste mit guter, regionaler Küche zu verwöhnen.
  • Fördern von kleinen regionalen Betrieben, um die Vielfalt in unserer Region zu erhalten.

Das Grillrestaurant Kneshecke ist ein engagiertes Mitglied des Rhöner Charme und nimmt regelmäßig an gemeinsamen Veranstaltungen teil. Halten Sie Ausschau nach dem schwarzen Hahn!

Werfen Sie einen Blick in unsere Speisekarte und reservieren Sie einen Tisch